Corporate Design der Universität Basel

corporate design6

Im Corporate Design der Universität Basel finden Sie Dokumente wie Vorlagen, Empfehlungen, sowie die Richtlinien zu Briefschaften, Logos, Webauftritt und Übersetzungen, wobei ein einheitliches Erscheinungsbild auf allen Medien erkennbar ist.

Das prägende Element des neuen Corporate Designs ist vor allem das mintfarbene Design, mit dem Logo der Universität Basel, welches einen starken Wiedererkennungswert darstellt. Bei Bedarf lässt sich das Brand Panel um ein weiteres Logo mit einer Gliederungseinheit ergänzen.

Ergänzende Farben des Brand Panels sind ein sattes Anthrazit, ein dunkles rot sowie ein klares Weiß als Hintergrundfarbe. Diese sind vor allem bei den Printprodukten, welches zudem den Titel der Broschüre oder ein klares Motto der Universität Basel wie »Educating Talents since 1460« präsentiert.

Darauf, dass sowohl die Dachmarke Universität Basel als auch die untergeordneten Fakultäten und Departemente ihren Auftritt erhalten, wurde bei der Entwicklung der visuellen Identität besonders großen Wert gelegt. Sowohl auf den Broschüren, als auch auf dem Geschäftspapier, sowie den Visitenkarten zeichnet sich dieses Gleichgewicht in der Platzierung der Logos und des Siegels ebenso aus wie auf den Internetseiten.

Vorlagen und Brand Guidelines

Das Ziel der Universität Basel ist für viel gefragte Medien wie Briefpapier, Präsentationen und Berichte geeignete Vorlagen für die große Bandbreite an Nutzern zur Verfügung zu stellen. Damit universitätsfremden der Zugriff zu diesen Dokumenten verwehrt bleibt, werden diese Vorlagen auf ADAM abgelegt und bereitgestellt. Des Weiteren werden nach Möglichkeit alle Dokumente in Deutscher und englischer Sprache zur Verfügung gestellt.

In den Brand Guidelines werden das Logo, die Schriften und deren Größen, sowie die Farben festgelegt. Diese sind für alle Dokumente der Universität Basel greifend und können in den unterschiedlichsten Formaten wie PDF, JPG oder EPS in Deutsch und Englisch downgeloaded werden. Diese sind in einem speziellen Ordner abgelegt. In diesem sind verbindliche Angaben zum Einsatz des Logos, wie Mindestgröße, Randabstände sowie die Platzierung festgelegt.

Geltungsbereich

Mit dem Rektoratsbeschluss vom 10. Februar 2015 wurde das Corporate Desing der Universität Basel inkl. Gestaltungsvorlagen und dem neuen Logo verbindlich für die gesamte Universität erklärt.

Zusätzliche Logos oder Siegel

Das Rektorat der Universität Basel unterstützt die Eingliederung von Logos oder Siegeln in das neue Universitätslogo, welche den untergeordneten Gliederungseinheiten oder Fakultäten zugeordnet sind nicht, sofern diese nicht bereits unter einem eigenständigen visuellen Profil bekannt sind, mit welchem diese unter Einsatz von beträchtlichen Mitteln einen Bekanntheitsgrad erreicht haben. Sofern dieses Logo gemäß der Gestaltungsvorhaben des Corporate Design integriert werden kann, stimmt das Rektorat in Ausnahmefällen zu.

Anders jedoch gestaltet sich die Gebäudebeschriftung der Universität Basel. Hier ist ausschließlich das Logo der Universität zulässig.

 

Darum ist SEO so wichtig

SEO1

Seitdem jedes Unternehmen und viele Privatleute im WWW präsent sein möchten, spielt die Suchmaschinenoptimierung (SEO) eine große Rolle. Fragt man allerdings diejenigen, die jeden Tag damit zu tun haben, bekommt man die Antwort, dass häufig SEO überschätzt wird und viele die ganzen Regeln für überflüssig halten. Man kann das Ganze mit der Formel Eins vergleichen, die in den letzten Jahren durch das umfangreiche Regelwerk für viele weniger attraktiv geworden ist und diese schon gar nicht mehr einschalten, wenn es heißt “Der Große Preis von….”. Denn wer am Ende gewinnt, das ist derjenige – wie auch bei der Suchmaschinenoptimierung der eigenen Webseite – der die bessere Strategie fährt, aber nicht derjenige, der am schnellsten fährt. Überträgt man dies auf die SEO für eine Webseite kommt das Gleiche heraus: Oben steht derjenige im Ranking, der seine Webseite auf die Parameter der Suchmaschinen optimiert, aber nicht derjenige, der das bessere Angebot hat oder die besseren – meist einfacheren – Wort findet!

Warum überhaupt Suchmaschinenoptimierung?

Dann kommt aber das große Aber, nämlich dass die Suchmaschinenoptimierung eine sehr wichtige Methode ist im Kampf um die ersten Rankingplätze, dass überhaupt Traffic auf die Seite kommt, egal ob es sich um einen Blog handelt oder um eine Firmenwebseite mit Online Shop. Das bedeutet, wer als Blogger zum Beispiel möchte, dass so viele Leute wie möglich den Artikel lesen, den man verfasst hat, kommt man um das Thema SEO nicht herum. Ein Grund, warum auf die Suchmaschinenoptimierung nicht verzichtet werden kann, ist vor allem, dass jeden Tag hunderte von neuen Blogs gestartet werden und die Chance haben wollen, dass sie in ihrem Themenbereich ganz nach oben kommen im Ranking. Ein weiterer wichtiger Grund ist, warum überhaupt Suchmaschinenoptimierung, dass viele der User über Suchmaschinen kommen, um im Internet etwas zu suchen. Der Prozentsatz ist vor allem bei Blogs sehr hoch und liegt bei ca. 90 Prozent.

Was versteht man unter Suchmaschinenoptimierung?

Das ist dann aber noch die Frage, was genau man unter SEO überhaupt versteht. Hier gibt es trotz des hohen Bekanntheitsgrades von Begriffen wie On-und Off-Page und Ladezeit etc. doch noch einige Missverständnisse und Irrtümer! Grundsätzlich bedeutet SEO nicht mehr und nicht weniger, als den Einsatz von verschiedenen Instrumenten, dass man die oberen Rankingplätze in den Suchmaschinen erreicht. Diese müssen natürlich alle legal sein bzw. den Parametern der Suchmaschinenbetreiber entsprechen. Webseiten, die diesen Kriterien nicht entsprechen, werden heute schnell abgestraft und im Ranking massiv heruntergesetzt. 1 Keyword pro Artikel ist zum Beispiel einer der wichtigsten Blog-Optimierungsmaßnahmen.